Tipps für Anfänger

  1. Gehen Sie nie mit leeren oder vollem Magen in die Sauna. Ein kleiner Snack zu Beginn reicht völlig. Am besten ein knackiger Salat.
  2. Bevor Sie mit dem Saunieren beginnen, verschaffen Sie sich einen kurzen Überblick über die Saunawelt. Haben Sie sich für eine Sauna entschieden, dann gehen Sie bitte zuerst duschen. Das reinigt die Haut. Trocknen Sie sich gut ab.
  3. Genießen Sie nun den Sauna-Gang. Vergessen Sie Ihr Handtuch nicht. Es wird unter den Körper, auf das Holz gelegt. So verhindern Sie Schweißtropfen auf dem Holz.
  4. Entscheiden Sie sich gut für Ihren Sitzplatz. Auf den oberen Bänken ist es immer wärmer, als auf den unteren. Als Anfänger sollten Sie zunächst unten beginnen.
  5. Wenn Sie die Sauna liegend genießen, kann bei plötzlichem Aufstehen ein Schwindelgefühl auftreten. Setzen Sie sich vorher auf und beleiben Sie die letzten Minuten sitzen.
  6. Ein Saunagang dauert zwischen 10 und 15 Minuten. Zwingen Sie sich aber nicht dazu. Wenn es Ihnen Unwohl ist, dann verlassen Sie die Sauna rechtzeitig.
  7. Wenn Sie die Sauna verlassen, dann gehen Sie nicht direkt zur Dusche. Nutzen Sie etwa zwei Minuten, um Ihren Körper etwas abzukühlen. Gehen Sie zum Beispiel an die frische Luft.
  8. Nach dieser kurzen Auszeit gehen Sie bitte Duschen. Wenn Sie ein Tauchbecken nutzen wollen, ist auch hier die Dusche vorher unerlässlich.
  9. Gesundheitsfördernd ist das Saunieren immer dann, wenn die Abkühlung durch Kaltwasser stark genug ist. Nutzen Sie also beim Duschen durchaus das kalte Wasser.
  10. Trinken Sie während des Saunierens keinen Alkohol. Wir empfehlen nach dem letzten Saunagang ausreichend Mineralwasser. 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren